» Rheinzabern.de » Gewerbe-Rheinzabern.de    
 
Link Allgemeines
Link Rahmenprogramm
Link Kunst + Kunsthandwerk
Link Aussteller
Link Kulinarisches
Link Museum
Link Sehenswertes im Ort
Link Kinderspaß
 
Link der Anneresl
Link Galerie
 
Link Impressum
Link Wie finde ich zum Markt?
 

 

Längst schon zur Tradition geworden, dieses Jahr zum 25sten Mal, gilt er immer noch als "Geheimtipp": Der "Anneresl" - Rheinzaberns nostalgischer Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende. Unzählige Besucher zieht es dann ins Römerdorf, um das besondere "Anneresl"-Flair mit allen Sinnen zu genießen.
 
Es ist die Vielfalt, die den "Anneresl" ausmacht, und man kann sie schauen, riechen, schmecken oder hören. Im historischen Ortskern, rund um Pfarrkirche Sankt Michael, Rathaus und Museum, auf dem Kirchplatz, im Pfarrgarten und auf dem Rathausplatz lassen sich Kunst, Kultur und Kulinarisches bestens genießen. Dazu ein stimmungsvolles Lichtermeer und winterlicher Sternenhimmel, am liebsten etwas Schnee - so entsteht bei Glühwein und Zünftigem echter Plauschgenuss. Stets im Blick dabei: Das Wahrzeichen Rheinzaberns, der imposante Turm von Sankt Michael.
 

 
Außergewöhnlich auch der Name "Anneresl", erinnert er doch an einen in Rheinzabern gepflegten Brauch, der einst die berühmte Dichterin Elisabeth Langgässer so beeindruckte, dass sie die "Anneresl" in ihrem Werk erwähnt. Am Andreas-Tag, dem 30. November, zogen früher nikolausähnliche Gestalten, die "Anneresl", durchs Dorf, um die Kinder zu belehren, zu ermahnen, zu beschenken oder manchmal auch zu bestrafen. Heute begegnen wir natürlich dem "Anneresl" auf "seinem" Markt.


Nomen est Omen, weshalb die "Anneresl"- Organisatoren an sich und die Aussteller hohe Ansprüche stellen. Tausende treuer Gäste schätzen dieses Konzept: Über 50 heimelige Holzhäuschen in der Budengasse, Tannenbäume überall, Glockenklang, zahlreiche Ausstellungen in warmen Stuben, heimelige Stille oder ein romantisches Konzert in der Kirche, Kinderkarussell und Miniatureisenbahn, Gaumenfreuden vom Feinsten, nicht zuletzt Geschenkartikel und süße Verführungen.
Der "Anneresl" - ein Markenzeichen Pfälzer Festkultur.

Und was wäre ein Besuch des "Anneresl"-Marktes, ohne die Schätze des einzigartigen Museums gesehen zu haben? Vielleicht eine Reise ins römische Tabernae vor schier 2000 Jahren, in die größten Töpfereimanufakturen nördlich der Alpen? Dieses Jahr ist eine Sonderausstellung "Burgen in der Pfalz und im Kraichgau". Dazu finden sich noch mehrere interessante Ausstellungen im Dorf.
Es gibt also wieder genügend Gründe, den "Anneresl"-Markt gleich mehrfach zu genießen.
Besucherherz, was willst Du mehr?
 
Leicht lässt sich der "Anneresl" mit der S-Bahn - Linien S 51 und S 52 Haltestelle Bahnhof erreichen.
 

Öffnungszeiten  
Freitag, 25.11.2016 von 16 Uhr bis 21 Uhr  
Samstag, 26.11.2016 von 14 Uhr bis 21 Uhr  
Sonntag, 27.11.2016 von 14 Uhr bis 20 Uhr  



 




 

 


 

» zurück | » drucken | » versenden